Hilflos

Man fühlt sich so verdammt hilflos, wenn man sieht, dass es so vielen Menschen um einen herrum schlecht geht. Als wenn jeder grade an seine Grenze der Belastbarkeit gedrückt wird und nur noch aufgeben will, weil es einfacher wäre, als immer wieder dagegen an zu arbeiten.

Dazu diese Stagnation die ich immer und überall wieder sehe. Jeder beschäftigt sich seit Wochen oder Monaten mit den selben Problemen, kämpft den gleichen Kampf und kommt einfach nicht vorran.

Und ich sitzte daneben. Was soll ich tun? Ich würde so gerne helfen, würde jedem einzelnen ein Stück von meine Energie und von meinem Willen abgeben. Würde so gerne für jeden von ihnen einen Tag die Boxhandschuhe anziehen, nur damit sie einmal ruhe haben. Einmal atmen können.

Aber ich kann es nicht. ich kann nicht ihre Kämpfe kämpfen nicht ihre Leben leben oder ihre Opfer bringen.

 

2.12.09 23:02


De Ruijter

Nach einem Traum wie diesem und bei einem Gefühl wie jenem, dass sich nun in meinen Eingeweiden breit macht, hilft nur ein Kaffee und ein Toast mit Hagelslag [man spricht es Haachelschlach]
 
 
 
Holländische Schokoflocken die extra in kleinen Packeten abgepackt und verkauft werden, nur um sie sich auf sein Brot zu streuen. Ich liebe die Holländer.
 
Mein Traum?
Grausam wie sehr ein Traum einen da ganze Tagesgefühl (oder wenigstens das beim Frühstücken) versauen kann. Seit Wochen habe ich nicht mehr drüber nachgedacht, nicht geschmachtet, nichts gesehen, nicht gestalkt. Ich dachte ich bin endlich clean. Und dann träume ich verwirrte Sachen die sich so wundervoll warm und liebevoll anfühlten, von zerknüllten Buskarten die ich in meinem Zimmer gefunden habe (das nicht mein Zimmer, sondern seins war) auf dem niedliche Briefchen und Liebesbeweise standen.
Gott war ich glücklich heute Nacht, weil ich dachte: endlich! Endlich ist es so weit. Endlich findet ihr zu einander.
Und dann habe ich mich selber geweckt, mich auf meinem Traum rausgerissen und fetsgestellt, das ich meine Hand wie im Traum zu einer Faust geballt hatte, nur (leider) war da kein Buskartenliebesbriefchen drin.
 
Girl save your soul
Save your soul
Before you're too far gone
And before nothing can be done 
 
Dying__by_poop_art_large
 
 Heute Morgen fühle ich mich verdammt alleine.
4.12.09 08:48


Urkel Dance

 
Nerd Family!
 

 
Das war nach dem Bier, dem Hofkirsch Schnappes und dem Wodka.
Vorher oder dabei gabs ein paar Runden Kakalakensalat, ein lautes Karaoke Video und 6 mal "uuuaaaarrrggghhhhhääähhhhhh" *NerdblickZähnevorschieben*
 
 Wir haben uns vorsichtshalber als Paderborner Studenten ausgegeben, man weiß ja nie, wie man so als Privatstudent ankommt. Die Party war der absolute Oberhammer. Also wirklich richtig gut. (Irgendwie kann ich grade nicht richtig gut schreiben...liegt am Restalkohol).
Ähm.... 
Achso, also die Party war musikalisch und alkoholtechnisch super duper, außerdem liefen ganz viele heiße Nerds rum. 
 
Danach hat Björni dann noch bei mit übernachtet, weil er seinen Schlüssel vergessen hat.
"Och...das ist echt panne jetzt!"
xD
5.12.09 14:27


 [eine Seite weiter]
Blog eima Traumwelt Früher Liebe Grüße