Day 4 - Your views on religion.

Ich bin in einem unchristlichen Haushalt groß geworden, Religion spielte in meinen ersten Lebensjahren immer nur eine sehr, sehr geringe Rolle. Ich bin weder getauft noch konfimiert und auch heute glaube ich nicht an Gott.
Aber ich glaube an Bestimmung und daran, dass jeder sein eigener Gott ist. Da ist immer irgendetwas höheres, das wir nicht erklären, nicht sehen und nich fühlen können, dass wir aber vielleicht auch gar nicht verstehen müssen. Ich gebe gerne zu, dass ich kein rartionaler Mensch bin und dass ich sowohl an Wunder glaube, als auch daran, dass wir alle hier sind um entwas bestimmtes zu lernen.

Ich glaube daran, das Religion Menschen gut tun kann, so lange sie nicht fanatisch praktiziert wird. Mir ist es herzlich egal, an was meine Mitmenschen glaube, aber es ist wichtig, dass wir immer offen für einander sein, dass jeder sich ohne Probleme, ohne Wut und ohne Hass in eine Disskussion mit jemandem verwickeln lassen kann, der etwas anderes glaubt als man selber.

 

_______________________________________________________

 

Es ist Samstag, es ist 9 und ich bin wach. Obwohl ich gestern nicht vor halb 2 im Bett war, die ganze Woche über habe ich immer bis um 10 geschlafen, und heute, wo ich um 11 zum Frühstücken bei Anna sein soll, wache ich um  viertel vor acht auf! Mit einem Mordhunger...

Die Woche ging ziemlich schnell rum. Ich habe endlich mit meinem Businessplan angefangen, erfolgreich meine alten Doc Martens bei Kleiderkreisel verkauft, hab zwei mal einen langen, einstündigen Soaziergang gemacht und obwohl heute erst der 1. ist gestern schon zu viel Oktobergeld ausgegeben.

Heute Abend ist Magnus. Ich freue mich.

 

1.10.11 09:06


Day 5 - A time where you thought about ending your own life.

Nie. Klar gab es Drama, klar bin ich manchmal ziemlich scheiße drauf und klar gab es Momente die so schwarz und tief waren, dass ich mich gefragt habe, ob es noch irgendetwas gibt, für dass es sich wieder aufzustehen lohnt, aber so wie es aussieht, gab es das immer.

__________________________________________________

Ein Abend voller Durcheinander liegt hinter mir. Zu viel Wodka und einige Missverständnis haben dazu geführt, dass erst alles nicht so gut lief und deswegen aber später irgendwie auch noch sehr gut wurde. Wenigsten weiß ich jetzt, dass ich gut küssen, wenn man einem sehr, sehr gutausehenem, betrunkenem Schwulen glauben schenken kann. 

2.10.11 14:07


Day 6 - Write 30 interesting facts about yourself.

Das finde ich sehr schwer, wer weiß ob die wirklich interessant sind?

1. Ich mag mein Wasser am liebsten mit möglichst viel Kohlenäure.

2. Nachts schreie ich manchmal, als ob es um mein Leben ginge.

3. Mein linkes Ohrloch ist auf 12mm geweitet.

4. Früher stand ich auf Boybands, wie O-Twon, Natural und BSB.

5. Ich habe bis heute Super Mario Land auf dem SNES nicht durch gespielt.

6. Zu meinen Lieblingsfilem zählen unter anderem: 10 Dinge die ich an dir hasse, Manche mögens heiß und Star Wars.

7. Wenn ich wütend werde, fange ich meistens auch an zu weinen. 

8. Ich habe Angst im Dunkeln.

9. Manchmal bin ich eine kompromislose Rampensau.

10. Wenn ich schlechte Laune habe, hlre ich wahrlos irgendwelche Screamo-Hardcore-Sonstwas Bands, die mir ins Ohr schreien.

11. Ich hätte gerne richtig lange Haare.

12. Irgendwann soll mein ganzer linker Arm tattoowiert sein.

13. Ich habe eine irrationale Angst vor Zurückweisung.

14. Ich würde lieber vor 1000 Menschen eine Rede halten, als die eine Person anzusprechen, die ich gut finde.

15. Es hat bis zu meinem 20 Lebensjahr gedauert, bis ich verstanden habe, dass ich vor niemandem rechtfertigen muss, wie mein Körper aussieht.

16. Ich habe DLRG-Silber gemacht und bin somit Rettungsschwimmerin.

17. Zum Frühstück esse ich am liebsten etwas herzhaftes.

18. Ich bin schon 2 mal rückwärts in ein anderes, parkendes Auto gefahren.

19. Ich glaube an frühere Leben und daran, dass wir so oft wieder auf die Erde kommen, bis wir alles einmal erlebt und alles gelernt haben. 

20. Ich wurde von Beth Ditto geküsst und habe mit ihr zusammen in das gleiche Mikrofon gesungen.

21.  Am liebsten gehe ich auf Schwulenpartys.

22. Das Lieblings-Oma-Essen sind nach wie vor Schnippelbohnen mit Kartoffeln.

23. Ich wünsche ich hätte heute noch einmal die Möglichkeit mit meiner Uroma über ihr Leben zu philosophieren.

24. Seit ich 11 bin färbe ich mir die Haare. Seitdem habe ich, bis auf meinen Ansatz meine echte Haarfarbe nicht mehr gesehen. 

25. Wenn alles schief geht, werde ich Pornoautorin.

26. Es braucht nicht viel um mich zum weinen zu bringen.

27. Ich hasse joggen. HASSE ES.

28. Wein trinke ich am liebsten weiß, süß und kalt.

29. Mir wurde an meinem linken Arm mal ein gutartiger Tumor raus operiert.

30. Ich glaube an die Liebe. 

3.10.11 09:22


 [eine Seite weiter]
Blog eima Traumwelt Früher Liebe Grüße